Zusätzlicher Urlaub für Ältere kann zulässig sein

bundesarbeitsgericht-ratrDas Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 21.10.2014 entschieden, dass Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern zusätzliche Urlaubstage gewähren dürfen, wenn eine entsprechende Urlaubsregelung dem Schutz älterer Beschäftigter dient, geeignet, erforderlich und angemessen ist. Dem Arbeitgeber stehe eine auf die konkrete Situation in seinem Unternehmen bezogene Einschätzungsprärogative zu, die das BAG aus §§ 10 Satz 2, Satz 3 Nr. 1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) herleitet.

Im entschiedenen Fall gewährte ein Schuhhersteller allen Arbeitnehmern ab 58 Jahren zwei zusätzliche Urlaubstage. Das Bundesarbeitsgericht bescheinigte dem Arbeitgeber, dass die Einschätzung, die körperlich ermüdende und schwere Arbeit bei älteren Arbeitnehmern längere Erholungszeiten erforderlich mache, seinen Gestaltungs- und Ermessensspielraum nicht überschreite. Außerdem habe es im (hier nicht anwendbaren) Manteltarifvertrag der Schuhindustrie eine entsprechende Regelung gegeben.

Link: Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 21. Oktober 2014 – 9 AZR 956/12 – Pressemeldung